Stadtansicht Vilnius

VILNIUS: WIE IHRE KUNDEN DIE LITAUISCHE STADT ZU FUSS ERKUNDEN KÖNNEN

Seit Anfang dieses Jahres können Touristen Gäste Vilnius individuell erlaufen: Für das Projekt Walkable Vilnius hat die litauische Hauptstadt die neue Website www.walkablevilnius.com/de lanciert. Hier finden Reisende 23 maßgeschneiderte Routen zu fünf verschiedenen Themen: Kunst und Architektur, Stadtgeschichte, Vilnius für Familien, Natur sowie Ausflugsziele rund um Vilnius.

Stadtansicht Vilnius

Die Altstadt von Vilnius. (Foto: Vilnius Tourism)

Und da alle baltischen Staaten einen großen Hang zur Digitalisierung haben, können die Routen ganz einfach über Google Maps aufs Smartphone geladen werden. Die Strecken sind jeweils zwischen einer und acht Stunden lang und führen je nach Schwerpunkt zu unterschiedlichen Orten und Sehenswürdigkeiten. Insgesamt sind zurzeit 82 Plätze Bestandteil der Routen. Vilnius zeichnet sich durch seine große barocke Altstadt, eine hippe Kreativszene und kurze Wege aus – ein beliebtes Ziel für einen Städtetrip. 

Übersichtliche Informationen versorgen den Reisenden auf seiner Erkundungstour mit Wissenswertem zu den einzelnen Stationen. Zudem können Spaziergänger bereits vorab sehen, wie viele Schritte sie auf der gewählten Strecke machen werden – so lassen sich die Hauptsehenswürdigkeiten der Stadt mit nur knapp 2.000 Schritten erlaufen, eine archäologische Tour mit Kindern erfordert ungefähr 4.000 Schritte.

Die Auswahl an Wegen reicht von Klassikern – wie der Großen Altstadt-Tour durch die barocke Weltkulturerbestätte oder einem Spaziergang durch die freie Republik Užupis – bis hin zu Themen-Routen, zum Beispiel zur Grünen Stadt Vilnius. Entspannen lässt es sich außerdem wunderbar bei Spaziergängen durch die umliegenden historischen Orte wie das staatliche Kulturreservat und UNESCO-Weltkulturerbe Kernave sowie die Wasserburg Trakai. Aktuelle Termine zu Festivals, Märkten und anderen kulturellen Veranstaltungen runden das Angebot der Website ab.

Walkable Vilnius geht auf eine Initiative der Stadt Vilnius zurück, die vom European Regional Development Fund finanziell unterstützt wird. Weitere Informationen und alle Routen gibt es unter https://walkablevilnius.com/de/.

St. Anna in Vilnius

Vilnius wird wegen seiner vielen Kirchen auch das Jerusalem des Ostens genannt. (Foto. Vilnius Tourism go Vilnius)

Vilnius ist die historische Hauptstadt von Litauen. Die Geschichte der Stadt reicht zurück bis in das Jahr 1323, als die Stadt zum ersten Mal in den schriftlichen Quellen erwähnt wurde. Die Universität von Vilnius, gegründet im Jahre 1579, zählt  zu den ältesten Universitäten Osteuropas. Sie bildet auch heute noch das kulturelle Herz des Landes. Im Zuge der Teilungen von Polen-Litauen im 18. Jahrhundert durch Preußen, Österreich-Ungarn und Russland wurde die Stadt 1795 von Russland annektiert. Bei der Wiedererlangung der Unabhängigkeit von Polen und Litauen im Ergebnis des Ersten Weltkrieges fiel das Gebiet um Vilnius mitsamt der Stadt an Polen. Nach der Annexion Ostpolens und der baltischen Staaten durch die Sowjetunion zu Beginn des Zweiten Weltkrieges kam dieses Gebiet an Litauen und Vilnius wurde Hauptstadt der neu gegründeten Litauischen Sowjetrepublik. Mit Erlangen der staatlichen Souveränität 1990 ist Vilnius nunmehr Hauptstadt der Republik Litauen. Auffallend sind die vielen Kirchen in Vilnius, die die religiöse Vielfalt dokumentieren.Vilnius wird auch gern das Jerusalem des Ostens genannt.

Eine Besichtigung der Altstadt mit ihren engen winkeligen Gassen ist wie eine Reise ins Mittelalter, wenn nicht die vielen jungen Menschen, die bunten Cafés auch die Jetztzeit abbildeten und der Stadt einen ganz einzigartigen Flair verliehen. und dies zu jeder Jahreszeit.  Die Altstadt von Vilnius erstreckt sich vom Gediminas-Turm und dem Kathedralenplatz, entlang der Pilies gatvė vorbei an dem gotischen Ensemble der St. Anna Kirche  und dem Universitätsviertel bis zum ehemaligem Stadttor Aušros vartai.

Reisen nach Vilnius bieten unter anderem an die Fairen Partner  GO-EAST Reisen und von Schnieder Reisen

Über den Autor

Avatar

Von franktetzel / Administrator

Folge franktetzel
am Mai 10, 2019